0

Warum Männer 50 Euro für ein getragenen Slip ausgeben

Männer die getragene Slips kaufen und dafür sogar sehr hohe Preise zahlen, tun dies aus ihrer Leidenschaft, einem Geruchsfetisch heraus. Nicht nur Dessous wie Slips, sondern auch Socken oder Nylons sind Mittelpunkt des Geruchsfetischs und sorgen bei vielen Männern für phantasievolle Lust und Leidenschaft.

Der Geruchsfetisch – eine erotische Vorliebe für viele Männer

Der Duft einer Frau regt Fetischisten in hohem Maße an und beflügelt ihre Fantasie. Dabei spielt es für den Mann keine Rolle, wie die Frau aussieht, wie sie heißt oder woher sie kommt. Im Internet gibt es eine Vielfalt spezieller Portale, in denen Du gebrauchte Slips für Höchstpreise verkaufen oder gutes Geld mit Deinen getragenen Nylons oder Tennissocken verdienen kannst. Um viele Interessenten auf Dich aufmerksam zu machen und einen hohen Preis zu erzielen, spielen die Fotos und die Geschichte um Deine angebotenen Dessous oder Strümpfe die wichtigste Rolle. Wer Du bist, erfahren die Männer nicht, da Dein Gesicht und auch Dein Name keine Rolle spielen. Die Fotos sollten Dich zeigen, wie Du den Slip trägst oder mit den Strümpfen ein paar Aufnahmen Deiner Beine machst und sollten von einer Story untermauert sein, die die Fantasie der Fetischisten beflügelt.

Fetischisten geben viel Geld aus für Ihren Wäschefetisch

Jeder Mann in Deinem Umfeld kann ein Fetischist sein und sich daran ergötzen, den Duft in Deinem Slip zu riechen oder an Deinen beim Sport getragenen Tennissocken zu schnüffeln. Alles was mit dem Geruchsfetisch zu tun hat und für einen Mann daher von Interesse ist, kannst Du im Web in speziellen Portalen für Fetischisten verkaufen und Dir so einen guten Nebenverdienst sichern. Bis zu 50 Euro sind keine Seltenheit, wenn Du den Duft gut vermarktest und zum Beispiel eine sehr erotische Story um den Slip oder die Nylons aufschreibst. Vor allem einen Slip, den Du direkt nach dem Sex getragen hast, kann Höchstpreise einbringen und wird von Geruchsfetischisten besonders gerne gekauft.

Wie Du mit getragener Wäsche Geld verdienen kannst:

Geld mit getragener Wäsche verdienen ist ein sauberes Geschäft und für Dich eine Chance, Dir regelmäßig vom eingenommenen Verdienst neue Dessous und Strümpfe zu kaufen. Diskretion spielt eine wichtige Rolle, sodass Du in den Fetisch Portalen keinen realen Namen oder Deine Adresse beim Versand getragener Wäsche angeben musst.