0

Sabine (23 Jahre) aus Köln zum Thema getragene Wäsche verkaufen

Du glaubst gar nicht, wie viel Spaß mir mein neues Hobby macht und das Beste dabei ist sicherlich, dass ich auch noch mein Taschengeld damit aufbessern kann. Du möchtest auch wissen, wie man als Frau so ganz nebenbei mal locker 400 € im Monat verdienen kann, ohne täglich das Haus um eine bestimmte Uhrzeit verlassen zu müssen oder sich nach einem Chef richten muss?

Ist eigentlich ganz einfach – ich verkaufe meine getragene Unterwäsche. Ja Du hast richtig gelesen, der Markt dafür ist so groß, das glaubt man gar nicht. Meine Freundin ist da durch Zufall darauf gestossen und hat mich natürlich gleich mit teilhaben lassen. Du bist ungefähr 1,5 – 3 Stunden am Tag im Netz, mal mehr und mal weniger, je nachdem wie viel Lust Du hast und wie viel Geld du gerne verdienen möchtest und suchst Dir willige Kunden, mit denen Du dann am PC verhandelst, was sie für Deine Dufthöschen bezahlen. Es kann schon mal vorkommen, dass der ein oder andere gerne was anderes haben möchte, aber DU alleine bestimmst, was du von Dir hergeben möchtest und was nicht.

Zuerst hab ich gedacht das kann nicht klappen aber ich sag Dir das ist echt der beste Nebenjob, den man sich nur denken kann. Mein Freund war auch zuerst skeptisch, aber mittlerweile findet er es total klasse und ab und an beziehen wir sogar unser Sexualleben mit ein. Es findet sich immer mal wieder ein Kunde, ­der gerne ein Höschen direkt nach dem Sex „­kosten“ möchte. Ich kann nur jeder Frau, die nicht total verklemmt, ist empfehlen mitzumachen. Wie gesagt man verdient sein Geld fast „nebenbei“!

Pages ... 1 2