0

5 Fakten über den Sockenfetisch

Sockenfetisch Fakten auf einen Blick

Für viele Menschen ein Alltagsgegenstand können Socken durchaus für einen gewissen Teil der Herren eine große Anziehungskraft erhalten. Der so genannte Sockenfetisch ist weitaus häufiger anzutreffen, als dies zumeist angenommen wird.

Interessant ist hierbei, dass nicht nur die aufkommende sexuelle Erregung von Interesse sein kann, sondern dass rund um das Thema von Strümpfen und Unterwäsche viele interessante Details zu erkennen sind.

 

 

 

Die Top 5 Fakten über den Sockenfetisch

 

Es lassen sich hierbei besonders 5 Faktoren aufgreifen, welche einen Einblick in diese Welt geben können und dabei zeigen, wie die einzelnen Damen und Fetischisten zueinander stehen. (Laura 21 – Berlin)

 

Fakt 1: Fetischisten geben sehr viel Geld für getragene Socken aus

Das Leben mit der erotischen Lust von getragenen Socken lasen sich die einzelnen Herren durchaus eine Menge Geld kosten. Wenn Sie sich als Dame vorstellen können gebrauchte Socken oder aber auch Nylons abgeben zu können, so können sie mitunter gute Einnahmen erzielen. Interessant dabei ist, dass sie sich nicht nur die Socken bezahlen lassen können, sondern natürlich für das Tragen zusätzliches Geld bekommen. Als Dame können sie sich aber auch Socken schenken lassen, welche sie tragen und gegen Bares an den Sockenfetisch Liebhaber zurücksenden.

Fakt 2: Wenn Sie die Socken einer Frau lieben kaufen Sie immer wieder bei Ihr ein

Never change a winning team – als Fetischist gilt es die erhaltene Sexualität und anregende Erotik zu genießen. Haben sie daher eine Frau gefunden, deren Socken diese Sexualität ins Unermessliche steigern kann, so sollten sie immer wieder bei ihr einkaufen. Der körpereigene Duft führt hierbei nämlich zur Erregung.

Fakt 3: Die Nachfrage nach gebrauchten Socken steigt ständig auf Crazyslip

Der Sockenfetisch ist längst vielen bekannt. Auf der Internetplattform treffen Crazyslip treffen sich Damen und Fetischisten gleichermaßen. Die Nachfrage nach gebrauchten und getragenen Socken steigt dabei ständig, so dass sie sich dort einmal umsehen sollten.

Fakt 4: Man kann Socken sehr günstig einkaufen – dann tragen und für das 5-10 fache verkaufen

Als Frau lässt sich mit dem Sockenfetisch gutes Geld verdienen. Einfache Socken kaufen, diese tragen und anschließend verkaufen – die Fülle an Möglichkeiten kennt hierbei mit Sicherheit keine Grenzen. Oder aber sie gehen hierbei einen Schritt weiter und lassen sich Socken schenken, tragen diese und erhalten dafür einen Obolus. Das 5 bis 10 Fache der Kosten sind sicherlich leicht zu erhalten.

Fakt 5: Auf Crazyslip gibt es hunderte Fetischisten auf der Suche nach getragenen dreckigen Socken

Die Nachfrage ist sicherlich größer als gedacht. Crazyslip bietet eine gute Plattform, um als Dame mit den Fetischisten in Kontakt zu gelangen. Nutzen sie dies aus und bieten sie ihre gebrauchten und getragenen Socken an.

Der Sockenfetisch ist heutzutage in aller Munde. Frauen wie Fetischisten sollten hierzu die Plattformen im Internet einmal aufsuchen.